Videofilme, 4K-Aufnahmen in Kinoqualität oder spontane Interviews - mit der Nikon Z6 II ist all das möglich.

Nikon Z6 II Gehäuse

Nikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II GehäuseNikon Z6 II Gehäuse

Empfehlungen zu Nikon Z6 II

Produktinformationen zu Nikon Z6 II

Details


Nikon Z6 II

Mehr Geschwindigkeit, mehr Vielseitigkeit, mehr Leistung - die Nikon Z6 II ist eine aktualisierte Version der spiegellosen Allround-Kamera, die für High-End-Foto- und Videoanwendungen entwickelt wurde. Trotz der Fülle an Upgrades behält die Nikon Z6 II ihren vertrauten Formfaktor und die geschätzte Bildqualität bei - zum Vorteil der arbeitenden Multimedia-Fotografen.

Die Nikon Z6 II verfügt über einen 24,5-MP-BSI-CMOS-Sensor und zwei EXPEED 6-Bildprozessoren. Sie zeichnet sich durch eine größere Puffertiefe und eine schnellere Serienbildrate aus - bis zu 14 Bilder/s mit Einzelpunkt-AF oder 12 Bilder/s in anderen Fokussierungsmodi. Videoaufnahmen sind mit UHD 4K 30p oder bis zu FHD 120p für Zeitlupenaufnahmen möglich, und externe Aufnahmen erhalten einen 10-Bit-Ausgang sowie Unterstützung für N-Log und HLG (HDR). Der Sensor eignet sich auch für die Arbeit bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen, mit einer Empfindlichkeit von ISO 100-51200, und die körpereigene 5-Achsen-Vibrationsreduzierung reduziert Verwacklungen für schärfere Handheld-Aufnahmen. Darüber hinaus verfügt der Sensor über ein 273-Punkte-Phasendetektions-AF-System, das jetzt auch Eye-Detect AF in den Wide-Area-AF-Modi und während der Filmaufnahme unterstützt und die Fokussierung bei schwachem Licht bis zu -4,5 EV ermöglicht.

Die Nikon Z6 II behält ihr gesamtes physisches Design bei, wurde jedoch mit einer neuen Schnittstelle für zwei Speicherkartensteckplätze ausgestattet, die eine CFexpress Typ B-Karte und eine SD UHS-II-Karte aufnehmen können, um eine flexiblere Speicherung zu ermöglichen. Der hochauflösende OLED-EVF mit 3,6 Mio. Bildpunkten und das rückseitige 3,2-Zoll-LCD mit 2,1 Mio. Bildpunkten und neigbarem Touchscreen bieten vielseitige Möglichkeiten für die Bildkomposition und -wiedergabe. Die drahtlose SnapBridge-Konnektivität kann für die Fernsteuerung der Kamera, die Weitergabe von Bildern an ein mobiles Gerät und sogar für Over-the-Air-Firmware-Updates genutzt werden.

Die Firmware-Version 1.10 schaltet die UHD 4K-Aufnahme mit Bildraten von 60p und 50p frei, ermöglicht die Rohvideoausgabe an externe Blackmagic Design Video Assist-Recorder und verbessert die Augenerkennungsleistung bei Verwendung der Modi Auto-Area AF und Wide-Area AF.

Zweite Generation Z

Nikon hat die Z 6-Plattform überarbeitet, um mehr Geschwindigkeit, schnellere Verarbeitung und größere Vielseitigkeit zu bieten, ohne dabei die geliebten Qualitäten der ursprünglichen Kamera zu opfern.

Zwei EXPEED 6-Bildprozessoren bieten eine höhere Pufferleistung, eine schnellere Serienbildrate von 14 Bildern pro Sekunde und spürbar reduzierte Blackout-Zeiten im Sucher.

Der aktualisierte Autofokus bietet nun Augen- und Gesichtserkennung für Menschen und Tiere im Wide-Area-AF-Modus, sowohl für Foto- als auch für Videoaufnahmen.

Zeitgesteuerte Langzeitbelichtungen sind jetzt bis zu 900 Sekunden (15 Minuten) möglich, ohne dass eine externe Fernbedienung benötigt wird.
Zwei Speicherkartensteckplätze bieten flexiblere Möglichkeiten zur Dateispeicherung; ein CFexpress Typ B- und ein SD UHS-II-Steckplatz ermöglichen Überlauf-, getrennte und wiederholte Speicheroptionen.
Der USB-Typ-C-Anschluss ermöglicht das Laden in der Kamera oder eine kontinuierliche Stromversorgung für das Aufladen unterwegs oder längere Aufnahmezeiten.

Die Drehrichtung des Fokusrings an Objektiven kann je nach Gewohnheit umgeschaltet werden.

Die Unterstützung des HDR-Modus (HLG) bei externen Aufnahmen liefert sofort HDR-taugliche Videodateien für die sofortige Wiedergabe. Auch N-Log ist für eine bessere Kontrolle während der Postproduktion und des Gradings verfügbar.

Ein zukünftiges Firmware-Update wird die UHD 4K 60p-Aufnahme zusätzlich zur aktuellen 30p-Bildrate ermöglichen.

Ein optionales ProRes RAW-Upgrade ermöglicht die Ausgabe von ProRes RAW-Material an einen kompatiblen externen Atomos-Recorder. Dieses Upgrade bietet eine größere Flexibilität bei der Farbkorrektur mit dem ProRes-Codec sowie die Möglichkeit, unkomprimiertes 12-Bit-Raw-Material über HDMI auszugeben. Dieses Upgrade wird Anfang 2021 verfügbar sein.

Über die drahtlose SnapBridge-Verbindung kann die Firmware der Kamera aktualisiert werden, anstatt sich auf ein speicherkartenbasiertes System zur Aktualisierung zu verlassen.

Zu den aktualisierten kreativen Aufnahmemodi gehören Mehrfachbelichtung, 20 verschiedene Picture-Control-Einstellungen und die kamerainterne Zeitrafferaufnahme. Außerdem gibt es einen Focus-Shift-Modus für die Aufnahme von bis zu 300 aufeinanderfolgenden Bildern, bei denen die Fokusposition zwischen den Aufnahmen für Focus-Stacking-Anwendungen verschoben wird.
Kompatibel mit dem optionalen MB-N11 Power Battery Pack für zusätzliche Akkulaufzeit und verbesserte Handhabung.

24,5-MP-BSI-CMOS-Sensor im FX-Format und zwei EXPEED-6-Prozessoren

Der 24,5-MP-BSI-CMOS-Sensor ermöglicht Allround-Aufnahmen, eine beeindruckende Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen und eine hohe Auslesegeschwindigkeit, von der Serienaufnahmen, Filme und Zeitrafferaufnahmen profitieren. Das Back-Illuminated-Design des Sensors sorgt für eine spürbar saubere, hochempfindliche Ausgabe für reduziertes Rauschen beim Arbeiten mit hohen ISO-Werten, bis zu einem nativen ISO 51200, sowie für eine lebendige und gleichmäßige Qualität bei Empfindlichkeiten von nur ISO 100. Der Sensor wird von zwei EXPEED 6-Bildprozessoren unterstützt, die für eine hohe Geschwindigkeit im gesamten Kamerasystem sorgen, einschließlich der Möglichkeit, Serienaufnahmen mit 14 Bildern pro Sekunde für bis zu 124 aufeinanderfolgende Bilder zu machen.

UHD 4K-Videoaufnahme

Durch die Nutzung der Sensor- und Prozessoreigenschaften für mehr als nur Standbilder ist die Nikon Z6 II auch eine mehr als fähige Multimedia-Kamera. UHD 4K-Videoaufzeichnung ist mit voller Pixelauslesung bis zu 30p möglich und Full HD 1080p-Videoaufzeichnung wird ebenfalls mit bis zu 120p für Zeitlupenwiedergabe unterstützt. Videodateien können auf den kamerainternen Speicherkarten oder als unkomprimierte Datei über den HDMI-Ausgang auf einem optionalen externen Rekorder gespeichert werden.

Mit der Nikon Z6 II wurden erweiterte Videofunktionen hinzugefügt, darunter das N-Log-Gamma für die Aufnahme von flach aussehenden Aufnahmen, die den Dynamikbereich maximieren, und HLG (HDR) für die Aufnahme von HDR-fähigem Material. Weitere Ergänzungen sind die Möglichkeit, hochwertige 10-Bit-Daten über HDMI auszugeben und eine elektronische VR-Funktion für reibungslose Aufnahmen aus der Hand. Focus Peaking kann verwendet werden, um die manuelle Fokuskontrolle zu verbessern, und eine Zebrastreifen-Option ist ebenfalls verfügbar, um überbelichtete Bereiche innerhalb des Bildes zu erkennen. Die Audioaufnahme kann über das eingebaute Stereomikrofon erfolgen. Optional kann ein externes Mikrofon über die 3,5-mm-Stereobuchse angeschlossen werden, um die Qualität besser kontrollieren zu können, und das Live-Monitoring ist über die Kopfhörerbuchse möglich.

Die Firmware-Version 1.10 schaltet die UHD 4K-Aufnahme mit Bildraten von 60p und 50p frei und ermöglicht die Rohvideoausgabe an externe Blackmagic Design Video Assist-Recorder. Außerdem verbessert sie die Augenerkennungsleistung der Modi Auto-Area AF und Wide-Area AF.

273-Punkt-Phasendetektions-AF-System

Auf dem Sensor befindet sich eine Anordnung von 273 Phasendetektions-Autofokuspunkten, die 90 % des Bildbereichs sowohl vertikal als auch horizontal abdecken. Dies sorgt für eine schnelle und präzise Fokussierung sowohl bei Fotos als auch bei Videos. Durch den großen Erfassungsbereich funktioniert die Motivverfolgung bis in die Nähe der Bildränder. Für Videoaufnahmen steht ein Hybrid-AF zur Verfügung, der automatisch zwischen Phasen- und Kontrasterkennungssystemen umschaltet, um eine reibungslose Fokussierung während der Aufnahme zu gewährleisten. Außerdem sind die neuesten NIKKOR Z-Objektive für einen geräuscharmen Betrieb optimiert.

Schwingungsreduzierung

Die körpereigene 5-Achsen-Sensor-Shift-Vibrationsreduzierung gleicht unabhängig vom verwendeten Z-Objektiv Verwacklungen um bis zu 5 Blendenstufen aus. Dieses System funktioniert auch mit adaptierten F-Mount-Objektiven, wenn der optionale FTZ-Adapter verwendet wird, bei dem die 3-Achsen-Stabilisierung zum Einsatz kommt.

Gehäusedesign

Ein großer 3,2"-LCD-Bildschirm mit 2,1 Mio. Bildpunkten sorgt für helle, klare und lebendige Bildwiedergabe und Live-View-Aufnahmen. Der Bildschirm ist neigbar, um das Arbeiten sowohl aus hohen als auch aus niedrigen Winkeln zu begünstigen. Außerdem ist er ein Touchscreen für eine intuitivere Bedienung, Navigation und Steuerung der Einstellungen.
Ein elektronischer OLED-Sucher mit 3,6 Mio. Punkten sorgt für eine komfortable Betrachtung auf Augenhöhe. Er hat eine hohe 0,80-fache Vergrößerung und verwendet eine NIKKOR-Optik, um ein scharfes, klares Bild zu garantieren. Zur leichteren Reinigung ist der Sucher außerdem mit einer Fluorbeschichtung versehen.

Die Oberseite des Nikon Z6 II ist mit einem Dot-Matrix-OLED ausgestattet. Dieses energiesparende Display bietet schnellen Zugriff auf wichtige Kameraeinstellungen.

Die Ausstattung mit einem CFexpress Typ B/XQD-Speicherkartensteckplatz und einem UHS-II-SD-Kartensteckplatz ermöglicht eine flexible Dateispeicherung mit der Option, wiederholte, überlaufende oder getrennte Speichermethoden zu verwenden.

Das robuste Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung ist staub- und witterungsbeständig, was die Arbeit in rauem Klima und unter widrigen Bedingungen erleichtert.

Der ergonomische Griff und der gesamte Formfaktor sind so geformt, dass sie auch über längere Zeiträume hinweg gut zu handhaben sind, und werden durch ein rutschfestes Material und einen Joystick für nahtlose Einstellungen und die Auswahl des Fokuspunkts noch zusätzlich betont.

Integrierte SnapBridge-Konnektivität für die nahtlose Übertragung von Bildern mit niedriger Auflösung sowie Fernaufnahmemöglichkeiten. BLE (Bluetooth Low Energy) und Wi-Fi ermöglichen die Kommunikation zwischen der Kamera und einem Smart-Gerät. Zusätzlich kann das Mobilgerät den Auslöser aus der Ferne betätigen und ein Live-View-Bild der Kamera anzeigen, um das Arbeiten aus der Ferne zu ermöglichen. Zusätzlich kann SnapBridge auch als einfachere Methode zum Aktualisieren der Firmware der Kamera verwendet werden.

Nikon Z6 II Gehäuse

Die Nikon Z6 II baut auf dem Erfolg der Z 6 auf. Neben ihrer Robustheit und der einfachen Bedienung bietet sie die Möglichkeit, Filmsequenzen in Profiqualität aufzunehmen. Dazu kommt ihr fotografisches Leistungsvermögen. Die Kamera ist staub- und tropfwasserresistent, wodurch sie für Serienaufnahmen auch unter widrigen Bedingungen geeignet ist. Dank der neuen Möglichkeit, die Drehrichtung des Fokussierrings frei zu wählen, können Benutzer manuell auf gewohnte Weise fokussieren.

Videos kann die Kamera für die Bildformate FX und DX in 4K/UHD und Full-HD ausgeben. Im HLG-Aufnahmeformat werden unterdessen mehr Details, ein größerer Dynamikumfang und höherer Kontrast aufgezeichnet. Nachbearbeitungen werden dadurch weitgehend überflüssig. Die Verbesserungen von Augen-AF und Tiererkennungs-AF sorgen für eine präzisere Fokussierung der Motive auch bei Videoaufnahmen.

Diese AF-Funktionen sorgen auch beim Fotografieren für exzellente Resultate und halten mit der gesteigerten Geschwindigkeit und Leistung der Kamera Schritt. Die Nikon Z6 II unterstützt Serienaufnahmen mit 14 Bildern/s und einer höheren Maximalzahl an Aufnahmen: 200 JPEGs oder 124 Bilder verlustfrei komprimiert im 12-Bit-RAW-Format in einer Aufnahmeserie.

Die Nikon Z6 II richtet sich an Benutzer, die Filmaufnahmen in Kinoqualität, aber auch Fotos mit einem kompakten System aufnehmen möchten. Die Kamera ist ideal für die professionelle Videoproduktion oder beispielsweise die Hochzeitsfotografie geeignet, bei der Wendigkeit, Flexibilität und kompromisslose Abbildungsleistung unverzichtbar sind.

Nikon-Z-Bajonett

In beiden Kameras kommt das Nikon-Z-Bajonett zum Einsatz, durch das Licht auch auf die äußersten Ecken des Bildsensors fällt. In Kombination mit der wachsenden Auswahl an NIKKOR-Z-Objektiven oder den über 300 kompatiblen NIKKOR-Objektiven mit F-Bajonett, die an den Bajonettadapter FTZ angesetzt werden können, erreicht Nikons Tradition optischer Exzellenz und Innovation beispiellose neue Höhen.

Kreativ bei jedem Licht
Das Z-Bajonett mit seinem großen Durchmesser und der große Vollformatsensor mit 24,5 MP sorgen für rauscharme Bilder mit höchster Detailgenauigkeit über den außergewöhnlich großen ISO-Spielraum. Bei einer Objektivlichtstärke von 1:2 funktioniert der »Autofokus mit wenig Licht« jetzt bis zu einem Lichtwert von –6 LW.

So viel schneller
Fotos werden mit ca. 14 Bildern/s bei voller Nachführung des Autofokus und mit Anpassung der Belichtungsautomatik aufgezeichnet. In einer Aufnahmeserie sind bis zu 200 JPEGs oder 124 verlustfrei komprimierte 12-Bit-RAW-Bilder möglich.

Zwei EXPEED-Prozessoren
Zwei Prozessoren verdoppeln die verfügbare Leistung – vom Autofokus bis zur Pufferkapazität. Die Umsetzung erfolgt seidenweich, beim Filmen wie beim Fotografieren.

Zwei Speicherkartenfächer
Die Anpassung an verschiedene Workflows ist problemlos möglich. In einem Fach können UHS-II-SD-Karten und im anderen Fach XQD- oder hochmoderne ultraschnelle CFexpress-Karten verwendet werden.

Multimedia-Kraftpaket
Schärfere und klarere Filmaufnahmen mit größerem Dynamikumfang. Augen-AF und Tiererkennungs-AF sind beim Filmen verfügbar. Und Filmaufnahmen können bei Bedarf auf externe Geräte ausgegeben werden.

Robust
Die extrem stabile und leichte Konstruktion dieser Kamera besteht aus einer Magnesiumlegierung. Die Kamera ist leicht zu tragen und so robust, dass sie an jedem Ort eingesetzt werden kann. Sie ist zum Schutz vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit vollständig abgedichtet.

NIKKOR Z
Mit der großen Auswahl schnell fokussierender, lichtstarker und kompakter NIKKOR-Z-Objektive lässt sich kinoreife Tiefenschärfe erzielen.

Die Vielseitigkeit des Z-Systems
Externe Blitzgeräte können auch bei hohen Bildraten von bis zu 14 Bildern/s eingesetzt werden. Der Bajonettadapter FTZ (optional) stellt die Kompatibilität zu über 300 NIKKOR-Objektiven mit F-Bajonett her.

SnapBridge
Mit der kontinuierlich weiterentwickelten Nikon-App SnapBridge kann die Firmware der Kamera über ein Smartgerät aktualisiert werden.

Allgemein
KameragehäuseJa
KameratypSystemkamera
Eigenschaften
Farbeschwarz
Bildsensor
Sensor-ChipCMOS
SensorformatVollformat
effektive Pixel24,5
Auflösung (in Mio. Pixel)24.3 Mio Pixel
SensorreinigungJa
Elektronik
AutofokusJa
BlendenautomatikJa
kürzeste Belichtungszeit1/8000
längste Belichtungszeit30
max. B/Sek14
Mittenbetonte MessungJa
SpotbelichtungJa
Verschlussgeschwindigkeit30-1/8000
Speicher
SpeicherslotSD,SDHC,SDXC,XQD,CFexpress
Monitor
Bildschirmauflösung2100000
Bildschirmgröße (in cm)8.0 cm
Bildschirmgröße (in Zoll)3.2 Zoll
Displaybeweglichkeitneigbar
LiveviewNein
TouchscreenJa
Objektiv
BajonettanschlußNikon Z
StabilisatorJa
Blitz
Synchronzeit1/200
Stromversorgung
Aufnahmen pro Ladung340 Aufnahmen, ca. 100 Minuten Filmaufnahme
Abmessungen
Abmessungen (in mm)134 x 100,5 x 69,5 mm
Gewicht
Gewicht (in g)705 g
weitere Ausstattung
4K VideoaufnahmeJa
Bildfeldabdeckung100%
KonnektivitätWLAN,HDMI,Bluetooth,USB Typ C, Super Speed USB 3.1 GEN1
SelbstauslöserJa
SerienfotografieJa
SucherJa
Suchergrößenfaktorca. 0,8-fach
Video-DateiformatMOV, MP4

Ihre Produktbewertung:

Nikon Z6 II Gehäuse

Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist freiwillig und wird nur für interne Zwecke verwendet.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihre Meinung zum Produkt
ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!
Bilder
Lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien sowie unsere Nutzungsbedingungen.

Nikon Z6 II Gehäuse, Gehäusedeckel BF-N1, Augenmuschel DK-29 (bei Auslieferung an der Kamera angebracht), Lithium-Ionen-Akku EN-EL15c, Akkuladegerät MH-25a, HDMI-/USB-Kabelclip, Trageriemen AN-DC19, USB-Kabel UC-E24, Zubehörschuhabdeckung BS-1

Videofilme, 4K-Aufnahmen in Kinoqualität oder spontane Interviews - mit der Nikon Z6 II ist all das möglich.

Top-Features Nikon Z6 II

Top-Features Nikon Z6 II


  • Doppelte EXPEED 6 Bildprozessor Leistung
  • Durch intelligente Stromsparschaltung so effizient wie Single EXPEED
  • Noch schnellere interne Bilddatenverarbeitung
  • Deutlich größerer Pufferspeicher
  • Schnellere Bildserien
  • Schnellers AF-Tracking
1.977,89 €
inkl. MwSt.
Versand gratis

Kombinieren und Sparen Nikon Z6 II

Kombinieren und Sparen Nikon Z6 II



Setangebote Nikon Z6 II (2)

Setangebote Nikon Z6 II (2)

Der Foto Erhardt Newsletter

Einfach Abonnieren und als Newsletter-Empfänger jede Woche profitieren:

Exklusive Angebote für Abonnenten
Wöchentliche Rabatte oder Gutscheine
Produktankündigungen bereits vorab
Hilfreiche Foto-Tipps und -Tricks
Aktuelle Insider Informationen
Kostenlos und jederzeit kündbar

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.