Ein absolutes Megazoom mit PZD-Ultraschallmotor und VC-Bildstabilisierung. Ein Objektiv für alles!

Tamron 16-300mm 1:3,5-6,3 DI II VC PZD Nikon AF

Empfehlungen

Produktinformationen

Details


Tamron 16-300mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD MACRO

Das leistungsstarke Megazoom startet bei beispielslosen 16mm und liefert mit einer Telebrennweite von 300mm hohe Flexibilität in allen Situationen. Durch die Integration des PZD-Ultraschallmotors (Piezo Drive) und der VC-Bildstabilisierung erweitert Tamron nicht nur die Leistungsfähigkeit dieses Allround-Objektivs, sondern eröffnet auch besondere Möglichkeiten, um das Fotografieren bequemer, angenehmer und zugänglicher zu machen.

Eine erweiterte Flexibilität von Weitwinkel bis Tele
Dieses Megazoom verschiebt die Grenzen der herkömmlichen Reisezooms sowohl im Weitwinkel- als auch Telebereich. Mit einer minimalen Brennweite von 16mm (entspricht einem Bildwinkel von 24,8mm im Kleinbild) bis hin zu einer maximalen Brennweite von 300mm (entspricht einem Bildwinkel von 465mm) bietet dieses bemerkenswerte Objektiv einen Zoomfaktor von 18,8x.
Damit erfüllt es die Nachfrage vieler Kunden nach einer erhöhten Flexibilität. Ob der erweiterte Weitwinkel oder die langen 300mm Telebrennweite: Der gewünschte Zoomfaktor kann mit einer leichten Drehung einfach und schnell ausgewählt werden.

Anspruchsvolle und verlässliche Bildqualität in einem universell einsetzbaren Objektiv
Die Objektiv-Konstruktion mit 16 Linsen in 12 Gruppen umfasst drei asphärische, ein Hybrid-Asphärisches Element, zwei LD ( Low Dispersion)- und ein XR (Extra Refractive Index) Glaselement sowie ein UXR (Ultra-Extra Refractive Index) Glas, das einen nochmals größeren Brechungsindex als XR-Gläser hat.
Der umfassende Einsatz von Spezialglaselementen sorgt für eine effektive Minimierung von optischen Aberrationen. Darüber hinaus ermöglichen Beschichtungstechnologien erstaunliche Anti-Reflex-Eigenschaften und minimieren damit unerwünschtes Streulicht sowie Geisterbilder. Insgesamt sorgt der Einsatz der Spezialgläser und Beschichtungen jederzeit für scharfe und kontrastreiche Bilder.

Ein besonderer Design-Ansatz für die Konstruktion eines ultra-kompakten Objektivs
Die optischen Technologien wurden verwendet, um den im Vergleich zum Vorgängermodell erweiterten Brennweitenbereich in punkto Weitwinkel und Tele zu ermöglichen, und das ohne die Baugröße dabei erheblich zu verändern. Durch die Verwendung von UXR-Glas zur Reduktion des Objektivdurchmessers, einer optimierten Anordnung der Asphärischen Elemente, dem Einsatz eines 5-Linsen-Gruppen Zoomsystems für höhere Konstruktionsflexibilität, einer durchdachten mechanischen Konstruktion sowie hochpräziser Fertigungstechniken gelang es, diesen beispielslosen Zoombereich bei hervorragender Bildqualität in einem kompakten Gehäuse zu vereinen.

Naheinstellgrenze von nur 39 cm für die Makrofotografie
Das Objektiv bietet eine Naheinstellgrenze von 0,39 m über den gesamten Zoombereich, mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:2,9. Dadurch wird es mit diesem Objektiv noch einfacher möglich, spannende Details ganz nah heranzuholen und in Szene zu setzen.

PZD (Piezo Drive): Der schnelle und leise Autofokus
Der PZD ( Piezo Drive), ein fortschrittlicher Ultraschallmotor mit stehender Welle, agiert sehr schnell und leise. Er arbeitet perfekt mit einem Kontrast-Autofokus zusammen wodurch die Fokussierung auch im Live-View-Modus gleichmäßiger erfolgt.
Darüber hinaus bietet das Tamron 16-300mm im Gegensatz zum Vorgänger-Modell auch die Möglichkeit, jederzeit manuell in die Fokussierung einzugreifen.

Schärfere Bilder dank VC ( Vibration Compensation)
Der bewährte Tamron VC-Bildstabilisator ( Vibration Compensation sorgt in diesem Objektiv für scharfe und verwacklungsfreie Bilder. Damit kann die lange Telebrennweite auch perfekt bei handgehaltenen Aufnahmen genutzt werden.

Die spezielle Objektivkonstruktion schafft Abhilfe gegen das Eindringen von Spritzwasser
Die aufwändige Objektivkonstruktion ist spritzwassergeschützt. Dadurch ist das Objektiv selbst für anspruchsvolle Outdoor-Fotografie ideal geeignet.

Modernes Design
Tamron hat das Objektivdesign und die Verarbeitung weiter aufgewertet, damit es im Einklang mit den Anforderungen anspruchsvoller DSLR-Benutzer steht. Das neu konzipierte Design mit angepasster Zoom- und Fokusgummierungen sowie einem Markenring in edlem "Tungsten-Silver" überzeugt durch schlichte, moderne Eleganz.

Allgemein
längste Brennweite (in mm): 300 mm
Objektivtyp: Superzoom
Produkt-Typ: Reise-Zoomobjektiv
Eigenschaften
Farbe: schwarz
Bildsensor
Sensortyp: aps-c
Sensorformat: APS-C
Elektronik
Autofokus: Ja
Objektiv
Bajonettanschluß: Nikon F
Apochromat: Ja
Brennweite: 16 - 300 mm
Gegenlichtblende: Ja
max. Blende: 3,5 bei WW
max. Lichtstärke: 3.5
min. Brennweite: 16 mm (digital)
min. Naheinstellung (in cm): 39 cm
Objektivbauweise: Zoomobjektiv
optisches Zoom: 18,7 fach
Stabilisator: Ja
Stabilisator: Ja
Zoom: 18,7-fach
Abmessungen
Durchmesser (in mm): 75 mm
Gesamtlänge (in mm): 99.5 mm
Höhe (in mm): 75 mm
Tiefe (in mm): 75 mm
Gewicht
Gewicht (in g): 540 g
weitere Ausstattung
Abbildungsmaßstab: 1:2.9
AF-Motor: Ultraschallmotor, Piezo Drive (PZD)
Außenmaße: 99,5 x 75
Austrittsöffnung (in mm): 75 mm
Filtergewinde (in mm): 67 mm
Lamellenanzahl: 7
Opt.Aufbau (Glieder/Linsen): 16 Linsen in 12 Gruppen
Scharfeinstellung: Innenfokus, Autofokus, Manueller Fokus
Wasserdicht: Ja

Übersicht

Durchschnitt (3 Rezensionen)
4.3

1
2
0
0
0

Beste positive Rezension

38 Kunden finden diese Rezension hilfreich

Der perfekte Begleiter für die Reise

Für mich ist das Tamron 16-300 ganz klar die Nummer 1 bei den Reiseobjektiven. Mit dem unschlagbaren Brennweitenbereich von 26 - 480 (Kleinbild) deckt es alle Fotosituationen ab, der tolle Weitwinkel für die Landschaftsaufnahmen und der Klasse-Telebereich, dem auch Motive in der Ferne nicht entgehen. Dank des schnellen und leisen Autofokus ist die Optik auch für die Tierfotografie geeignet. Bei der Lichtstärke muss man Abstriche machen, so sind Aufnahmen bei wenig Licht nicht ganz so toll. Aber: trotz vieler Kritiken was diese "Alleskönner" angeht, so liefert das 16-300 erstaunlich gute Bildergebnisse und lässt dank seines geringen Gewichtes und der guten Haptik das Fotografenherz höher schlagen. Und für den Preis unter 500,- findet man bei den Originalobjektiven nichts vergleichbares. Fazit: Preis/Leistung super. Einziges Manko: die Verzeichnungen im Weitwinkel, aber das kann man bei der Bearbeitung korrigieren, es ist kein k. o. Punkt.

Beste negative Rezension

Es gibt noch keine negative Bewertung

schrieb am 25.05.2018:

Mars

Ich hatte schon das Objektiv 18-270 ( habe ich meinem Sohn geschenkt) jetzt das 16-300, tolles Objektiv ,gute Verarbeitung,im Vergleich zu anderen gutes Preis Leistungsverhältnis,das Objektiv entsprach meinen Erwartungen!


36 Kunden finden diese Rezension hilfreich
Ich finde diese Rezension hilfreich
schrieb am 10.05.2017:

Der perfekte Begleiter für die Reise

Für mich ist das Tamron 16-300 ganz klar die Nummer 1 bei den Reiseobjektiven. Mit dem unschlagbaren Brennweitenbereich von 26 - 480 (Kleinbild) deckt es alle
Fotosituationen ab, der tolle Weitwinkel für die Landschaftsaufnahmen und der Klasse-Telebereich, dem auch Motive in der Ferne nicht entgehen.
Dank des schnellen und leisen Autofokus ist die Optik auch für die Tierfotografie geeignet. Bei der Lichtstärke muss man Abstriche machen, so sind Aufnahmen bei wenig Licht nicht ganz so toll.
Aber: trotz vieler Kritiken was diese "Alleskönner" angeht, so liefert das 16-300 erstaunlich gute Bildergebnisse und lässt dank seines geringen Gewichtes und der guten Haptik das Fotografenherz höher schlagen. Und für den Preis unter 500,- findet man bei den Originalobjektiven nichts vergleichbares.
Fazit: Preis/Leistung super.
Einziges Manko: die Verzeichnungen im Weitwinkel, aber das kann man bei der Bearbeitung korrigieren, es ist kein k. o. Punkt.


38 Kunden finden diese Rezension hilfreich
Ich finde diese Rezension hilfreich
schrieb am 22.04.2017:

Reiseobjektiv

Habe mich dafür als Reiseobjektiv entschieden und bin nach 2 Monaten und der ersten Reise sehr zufrieden. Aufnahmen in Kirchen mit 1/24 sec konnten mit Anlehnen scharfe Ergebnis erzielen. Lichtstärke, PZD Focus-Motor und Bildstabilisator mich überzeugt. Im Weitwinkel und hellem Licht sind gute Landschaftsaufnahmen möglich. Tolle Erweiterung für die Kamera mit viel Freude. Verriegelung des Zoom beim offen Herumtragen (Wanderung) sehr hilfreich. Das alte Objektiv ( Nikkor 18-105 ) wird wohl so schnell nichtmehr zum Einsatz kommen.


33 Kunden finden diese Rezension hilfreich
Ich finde diese Rezension hilfreich

Ihre Produktbewertung:

Artikel: Tamron 16-300mm 1:3,5-6,3 DI II VC PZD Nikon AF

Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist freiwillig und wird nur für interne Zwecke verwendet.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihre Meinung zum Produkt
ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!
Bilder
Lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien sowie unsere Nutzungsbedingungen.

Bajonettdeckel, Gegenlichtblende, Objektivdeckel

Ein absolutes Megazoom mit PZD-Ultraschallmotor und VC-Bildstabilisierung. Ein Objektiv für alles!

Top-Features

Top-Features


  • Reise-Zoomobjektiv
  • Bajonettanschluß: Nikon F
  • Lichtstärke: 3.5
  • Zoomobjektiv
  • max. Lichtstärke: 3.5
  • min. Naheinstellung: 39 cm
  • Filtergewinde: 67 mm
Tamron 16-300mm 1:3,5-6,3 DI II VC PZD Nikon AF

Der Foto Erhardt Newsletter

Einfach Abonnieren und als Newsletter-Empfänger jede Woche profitieren:

Exklusive Angebote für Abonnenten
Wöchentliche Rabatte oder Gutscheine
Produktankündigungen bereits vorab
Hilfreiche Foto-Tipps und -Tricks
Aktuelle Insider Informationen
Kostenlos und jederzeit kündbar

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.