Noch bis zum 24. Dezember: Türchen öffnen im Adventskalender

Das gesuchte Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Hier finden Sie einige passende Alternativen:

Sehr lichtstarkes Portraitobjektiv in robuster und kompakter Bauform, mit dem sich dank geringer Schärfentiefe wunderschöne Bokehs erzeugen lassen.

Pentax SMC 55mm 1:1,4 DA SDM

Pentax SMC 55mm 1:1,4 DA SDMPentax SMC 55mm 1:1,4 DA SDM

Empfehlungen

Produktinformationen 

Details


Mit dem legendären FA 85 mm 1,4 schuf PENTAX vor etwa 20 Jahren ein hoch geschätztes Objektiv - jetzt ist sein digitaler Nachfolger da.
Das smc PENTAX DA 55 mm ist seinem analogen Vorbild mehr als ebenbürtig. Enorme Lichtstärke, Blendenlamellen mit rundem Ausschnitt für ein hervorragendes Bokeh und feine Staffelung der Schärfentiefe. Dazu eine von PENTAX entwickelte Linsenvergütung, die Lichtverluste und Reflektionen noch weiter eindämmt.
Gerade für die professionelle Portätfotografie ist das Objektiv besonders geeignet. Es ist ausschließlich für den Betrieb an SDM-kompatiblen Kameras entwickelt.

- 55 mm Brennweite (KB ca. 85 mm)
- Blende 1,4: lichstarkes Objektiv für den digitalen Einsatz
- Kreisrunde Blendenöffnung (harmonische Wiedergabe im Unschärfenbereich bei großen Blenden)
- Besonders geeignet für Porträtfotografie
- SDM-Fokussierung: schnell und leise durch Ultraschall-Technologie
- Quick Shift Focus System: schnelle, manuelle Korrektur der Scharfeinstellung
- abgedichtet gegen Wasser und Schmutz
- Innenfokussierung

Allgemein
Produkt-TypPortrait-Objektiv
ObjektivtypPortrait
ObjektivbauweiseZoomobjektiv
Sensortypaps-c
Farbeschwarz
Bildsensor
SensorformatAPS-C
Elektronik
Autofokus
ScharfeinstellungAutofokus, Manueller Fokus
Objektiv
BajonettanschlußPentax
Brennweite55 mm
min. Brennweite55 mm
längste Brennweite55 mm
max. Lichtstärke1.4
max. Blende1.4 (WW)
Lamellenanzahl9
Opt.Aufbau (Glieder/Linsen)9/8
min. Naheinstellung45 cm
Abbildungsmaßstab1:5.8 x
AF-MotorUltraschallmotor
Apochromat
Gegenlichtblende
Filtergewinde58 mm
Abmessungen
Außenmaße66 x 70,5
Gesamtlänge66 mm
Durchmesser70.5 mm
Höhe70.5 mm
Tiefe70.5 mm
Gewicht (betriebsbereit)375 g
Weitere Ausstattung
Austrittsöffnung (in mm)70,5 mm
Wasserdicht


Übersicht

Durchschnitt (2 Renzension/en)
5

2
0
0
0
0

Beste positive Rezension

62 Kunden finden diese Rezension hilfreich

solide

Grundsätzlich erst einmal der Grund, warum ich ein solches Objektiv gewählt habe: Mir fehlte eine gute Portraitbrennweite um 50mm mit viel Bokeh und mir fehlte ein gutes Makroobjektiv was - wie meine Pentax K-5 - wasserfest ist. Nach reichlicher Recherche hatte ich nur dieses eine Objektiv gefunden, was wasserfest, um 50mm und makrofähig ist. Deshalb wenig überlegt und gleich bestellt. Verpackung und Lieferumfang und Details: Das Objektiv kommt in der üblichen Pentax Pappschachtel daher, darin ist außer dem DA*55 f1.4 noch ein passender Objektivbeutel aus dem stabilen, schwarzen Nylongewebe und Front wir Rückdeckel aus Kunststoff. Eine Streulichtblende ist ebenfalls umgedreht aufgeschraubt dabei. Diese Streulichtblende ist außen am Rand rings herum etwa 20mm breit mit einem Gummi überzogen. Eine Öffnung für die Hebelchen der gängigen Polfilter ist ebenfalls an der Streulichtblende vorhanden. Innen ist die recht große Streulichtblende mit einer Beschichtung ähnlich wie Samt ausgeführt. Das Objektiv ist mit der Länge von etwa 7cm relativ klein, mit der Streulichtblende verdoppelt sich die Länge aber fast. Ein Filtergewinde ist ebenfalls vorhanden und es passen hier die 58mm Filter. Bedienung und Funktion: Fokus - Wie für eine Festbrennweite üblich beschränkt sich die Bedienung bei manuellem Fokus auf den gummierten und recht breiten Fokusring. Es ist ein Schalter am Objektiv, der die Schalterstellungen für Manuellen Fokus [MF] und Automatischen Fokus [AF] hat. Hier kann man das Objektiv umschalten für den manuellen Betrieb, allerdings ist auch die Funktion Quick Shift verbaut, die ohne das Umschalten von [AF] auf [MF] eine manuelle Korrektur nach dem automatischen Scharfstellen des Autofokus erlaubt - hierzu dreht man einfach am Fokusring. Das funktioniert natürlich nicht, wenn man an der Kamera den AF-C (kontinuierlichen Autofokus) aktiviert, man nutzt für Quick Shift den AF-S (Single Autofokus), der automatisch einmal scharf stellt. Motor - Die Festbrennweite hat einen Ultraschallmotor eingebaut, der zuverlässig funktioniert. Wenn man nun den Begriff Ultraschallmotor mit der üblichen, sehr schnellen Arbeitsweise vergleicht, dann ist man in diesem Fall doch erstaunt wie langsam der Motor arbeitet. Einen Unterschied in der Fokusgeschwindigkeit zu einem Stangenantrieb über das Kameragehäuse kann ich nicht erkennen. Der einzige Vorteil bei diesem Motor liegt bei dem nahezu lautlosen Betrieb. Es gibt ein Sichtfenster am Objektiv, was sich in 12Uhr-Position befindet wenn es aufgeschraubt ist, darin wird - wie bei vielen Objektiven üblich - der Abstand des Fokus auf einer Skala angezeigt von 0,45 Metern bis unendlich. Soweit ist auch klar, dass es mit 45mm Abstand zum Motiv für das Makro die Nahgrenze erreicht. Abbildungsleistung: Hier liegt die große Stärke für das Objektiv, bereits bei Blende 1.4 (Offenblende) ist bis auf eine ganz leichte Randunschärfe schon eine recht scharfe Abbildung möglich, ab Blende 1.8 ist der komplette Bildkreis scharf und ab f2 kann man von dem viel zitierten Bergriff knackscharf sprechen. Die Stärke liegt sozusagen in der Lichtstärke - das hat zwar wiederum einen Nachteil - denn bei sehr viel Sonne sind Blenden von 8 und mehr bei ISO von 100 und weniger und sehr kurze Verschlusszeiten nötig um nicht zu viel Licht und somit kein deutlich verschobenes Histogramm was dann eine Überbelichtung zur Folge hat, zu erzeugen. Teilweise hilft es mit der Funktion der Kamera den Lichtwert über die [+/-] Taste zu reduzieren. Das ist allerdings nicht grundsätzlich der Fall - und somit kann man hier wohl getrost mehr von der Stärke des Objektivs sprechen. Für die Available-Light-Fotografie (Fotografieren mit dem verfügbaren Licht) ist diese Linse wie geschaffen, bei extrem wenig Licht hat man hier deutlich mehr Spielraum um dort noch gut abzulichten, wo andere Linsen nicht mehr ohne Blitz auskommen. Chromatische Aberrationen (Farbsäume) an den Kontrastkanten oder auch so habe ich keine feststellen können. Die Farben sind recht natürlich durch die Linsen und es gibt keine sichtbaren Trends zu Farbstichen oder Fehlfarben. Das Bokeh - ein sehr großer Pluspunkt bei dem Objektiv ist das wirklich tolle Bokeh, es ist seidenweich und sehr rund. Lichtreflexe und Lichtringe sind fast komplett rund und haben eine richtig tolle Optik. Bei Portraits, abends mit Lichtern im Hintergrund, werden die Fotos absolut grandios. Vorteile: + tolle Verarbeitung + super Abbildungsleistung + Quick Shift + abgedichtet + offenblendentauglich + kompakte Bauform + keine Farbsäume + makrofähig + klasse Bokeh Nachteile: - langsamer Motor Fazit: Bei einer wirklich soliden und wertigen Verarbeitung und der außerordentlich guten Abbildungsleistung des Objektivs, gepaart mit dem Bokeh der Extraklasse und einer Abdichtung, die das Objektiv auch im Regen nutzbar macht - praktisch für so manches Makro - und der Makro-Nahgrenze von 45cm würde ich volle fünf Sterne geben. Aufgrund des wirklich erstaunlich langsamen Ultraschallmotors (im Vergleich mit meine anderen Ultraschallmotor-Objektiven) würde ich einen knappen halben Stern abziehen. Somit steht der Einsatzbereich bei den Portraits und Makros für mich fest und da es keine halben Sterne gibt - Fünf Sterne. Somit würde ich das Objektiv als nicht geeignet für Sport- oder Actionaufnahmen einstufen und auf Portraits-, Strassen-, Available-Light- und Makrofotografie beschränken.

Beste negative Rezension

Es gibt noch keine negative Bewertung

schrieb am 18.12.2011 :

solide

Grundsätzlich erst einmal der Grund, warum ich ein solches Objektiv gewählt habe: Mir fehlte eine gute Portraitbrennweite um 50mm mit viel Bokeh und mir fehlte ein gutes Makroobjektiv was - wie meine Pentax K-5 - wasserfest ist.
Nach reichlicher Recherche hatte ich nur dieses eine Objektiv gefunden, was wasserfest, um 50mm und makrofähig ist. Deshalb wenig überlegt und gleich bestellt.

Verpackung und Lieferumfang und Details:

Das Objektiv kommt in der üblichen Pentax Pappschachtel daher, darin ist außer dem DA*55 f1.4 noch ein passender Objektivbeutel aus dem stabilen, schwarzen Nylongewebe und Front wir Rückdeckel aus Kunststoff. Eine Streulichtblende ist ebenfalls umgedreht aufgeschraubt dabei. Diese Streulichtblende ist außen am Rand rings herum etwa 20mm breit mit einem Gummi überzogen. Eine Öffnung für die Hebelchen der gängigen Polfilter ist ebenfalls an der Streulichtblende vorhanden. Innen ist die recht große Streulichtblende mit einer Beschichtung ähnlich wie Samt ausgeführt. Das Objektiv ist mit der Länge von etwa 7cm relativ klein, mit der Streulichtblende verdoppelt sich die Länge aber fast. Ein Filtergewinde ist ebenfalls vorhanden und es passen hier die 58mm Filter.

Bedienung und Funktion:

Fokus - Wie für eine Festbrennweite üblich beschränkt sich die Bedienung bei manuellem Fokus auf den gummierten und recht breiten Fokusring. Es ist ein Schalter am Objektiv, der die Schalterstellungen für Manuellen Fokus [MF] und Automatischen Fokus [AF] hat. Hier kann man das Objektiv umschalten für den manuellen Betrieb, allerdings ist auch die Funktion Quick Shift verbaut, die ohne das Umschalten von [AF] auf [MF] eine manuelle Korrektur nach dem automatischen Scharfstellen des Autofokus erlaubt - hierzu dreht man einfach am Fokusring. Das funktioniert natürlich nicht, wenn man an der Kamera den AF-C (kontinuierlichen Autofokus) aktiviert, man nutzt für Quick Shift den AF-S (Single Autofokus), der automatisch einmal scharf stellt.
Motor - Die Festbrennweite hat einen Ultraschallmotor eingebaut, der zuverlässig funktioniert. Wenn man nun den Begriff Ultraschallmotor mit der üblichen, sehr schnellen Arbeitsweise vergleicht, dann ist man in diesem Fall doch erstaunt wie langsam der Motor arbeitet. Einen Unterschied in der Fokusgeschwindigkeit zu einem Stangenantrieb über das Kameragehäuse kann ich nicht erkennen. Der einzige Vorteil bei diesem Motor liegt bei dem nahezu lautlosen Betrieb. Es gibt ein Sichtfenster am Objektiv, was sich in 12Uhr-Position befindet wenn es aufgeschraubt ist, darin wird - wie bei vielen Objektiven üblich - der Abstand des Fokus auf einer Skala angezeigt von 0,45 Metern bis unendlich. Soweit ist auch klar, dass es mit 45mm Abstand zum Motiv für das Makro die Nahgrenze erreicht.

Abbildungsleistung:

Hier liegt die große Stärke für das Objektiv, bereits bei Blende 1.4 (Offenblende) ist bis auf eine ganz leichte Randunschärfe schon eine recht scharfe Abbildung möglich, ab Blende 1.8 ist der komplette Bildkreis scharf und ab f2 kann man von dem viel zitierten Bergriff knackscharf sprechen. Die Stärke liegt sozusagen in der Lichtstärke - das hat zwar wiederum einen Nachteil - denn bei sehr viel Sonne sind Blenden von 8 und mehr bei ISO von 100 und weniger und sehr kurze Verschlusszeiten nötig um nicht zu viel Licht und somit kein deutlich verschobenes Histogramm was dann eine Überbelichtung zur Folge hat, zu erzeugen. Teilweise hilft es mit der Funktion der Kamera den Lichtwert über die [+/-] Taste zu reduzieren. Das ist allerdings nicht grundsätzlich der Fall - und somit kann man hier wohl getrost mehr von der Stärke des Objektivs sprechen. Für die Available-Light-Fotografie (Fotografieren mit dem verfügbaren Licht) ist diese Linse wie geschaffen, bei extrem wenig Licht hat man hier deutlich mehr Spielraum um dort noch gut abzulichten, wo andere Linsen nicht mehr ohne Blitz auskommen. Chromatische Aberrationen (Farbsäume) an den Kontrastkanten oder auch so habe ich keine feststellen können. Die Farben sind recht natürlich durch die Linsen und es gibt keine sichtbaren Trends zu Farbstichen oder Fehlfarben.
Das Bokeh - ein sehr großer Pluspunkt bei dem Objektiv ist das wirklich tolle Bokeh, es ist seidenweich und sehr rund. Lichtreflexe und Lichtringe sind fast komplett rund und haben eine richtig tolle Optik. Bei Portraits, abends mit Lichtern im Hintergrund, werden die Fotos absolut grandios.

Vorteile:

+ tolle Verarbeitung
+ super Abbildungsleistung
+ Quick Shift
+ abgedichtet
+ offenblendentauglich
+ kompakte Bauform
+ keine Farbsäume
+ makrofähig
+ klasse Bokeh

Nachteile:

- langsamer Motor

Fazit:

Bei einer wirklich soliden und wertigen Verarbeitung und der außerordentlich guten Abbildungsleistung des Objektivs, gepaart mit dem Bokeh der Extraklasse und einer Abdichtung, die das Objektiv auch im Regen nutzbar macht - praktisch für so manches Makro - und der Makro-Nahgrenze von 45cm würde ich volle fünf Sterne geben. Aufgrund des wirklich erstaunlich langsamen Ultraschallmotors (im Vergleich mit meine anderen Ultraschallmotor-Objektiven) würde ich einen knappen halben Stern abziehen. Somit steht der Einsatzbereich bei den Portraits und Makros für mich fest und da es keine halben Sterne gibt - Fünf Sterne.

Somit würde ich das Objektiv als nicht geeignet für Sport- oder Actionaufnahmen einstufen und auf Portraits-, Strassen-, Available-Light- und Makrofotografie beschränken.


62 Kunden finden diese Rezension hilfreich
Ich finde diese Rezension hilfreich
schrieb am 27.10.2011 :

Begeistert

benutze das objektiv fast NUR noch auf meiner mittlerweile 5jährigen K10D und bin nach wie vor von dieser linse und ihrer schärfe begeistert.

eignet sich bauartbedingt besonders für die portraitfotografie bei miesem licht, aber auch für landschaften bei schlechtem wetter (abgedichtet!).


54 Kunden finden diese Rezension hilfreich
Ich finde diese Rezension hilfreich

Ihre Produktbewertung:

Pentax SMC 55mm 1:1,4 DA SDM

Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist freiwillig und wird nur für interne Zwecke verwendet.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihre Meinung zum Produkt *
Der Rezensions-Text muss aus mindestens 50 Zeichen bestehen. ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!
Bilder:
* notwendige Information. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien sowie unsere Nutzungsbedingungen.

Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende

Sehr lichtstarkes Portraitobjektiv in robuster und kompakter Bauform, mit dem sich dank geringer Schärfentiefe wunderschöne Bokehs erzeugen lassen.

Top-Features

Top-Features


  • Portrait-Objektiv
  • Bajonettanschluss: Pentax
  • Lichtstärke: 1.4
  • Zoomobjektiv
  • min. Naheinstellung: 45 cm
  • Filtergewinde: 58 mm

Hast Du eine Frage an unsere Experten?

Finde die Antwort schnell und einfach auf unserer Kundendienstseite

Der Foto Erhardt Newsletter

Einfach abonnieren und als Newsletter-Empfänger jede Woche profitieren:

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.