Vier asphärische Oberflächen, ausgewählte Glassorten für die Korrektur apochromatischer Abbildungsfehler und das Floatingelement führen zu einer extrem hohen optischen Leistung, einem kürzeren Nahbereich und einem kompakten Gehäuse.

Leica APO-Summicron-M 35mm f2,0 Asph.

Leica APO-Summicron-M 35mm f2,0 Asph.Leica APO-Summicron-M 35mm f2,0 Asph.Leica APO-Summicron-M 35mm f2,0 Asph.Leica APO-Summicron-M 35mm f2,0 Asph.

Empfehlungen

Produktinformationen 

Details


Maximale Leistung in kompakter Bauform: Das APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. setzt neue Maßstäbe

Mit dem APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. legt Leica Camera erneut ein M-Objektiv vor, dessen optische Leistungsfähigkeit kaum noch zu steigern ist. Wie schon beim erfolgreichen APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. lautete der Auftrag an die Entwickler, ohne Kompromisse oder weitere Vorgaben das Maximum an Abbildungsleistung zu erzielen, nur eben mit einer Brennweite von 35 Millimetern und damit im leichten Weitwinkelbereich. Entstanden ist mit dem APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. ein Objektiv, dessen Detailschärfe nicht nur für heutige, sondern auch noch für zukünftige Bildsensoren herausfordernd bleiben wird. Zudem bietet es als einziges M-Objektiv eine kürzeste Entfernungseinstellung von nur 30 Zentimetern, welche in Verbindung mit der hohen Lichtstärke neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet.

Möglich wurde diese Leistungsfähigkeit durch die aufwendige Konstruktion, die sich zudem auf eine präzise Fertigung in der Leica Manufaktur stützt. Von den in fünf Gruppen angeordneten zehn Linsen weisen drei asphärische Oberflächen auf, eine der drei sogar beidseitig. Sechs Linsen bestehen zudem aus Glassorten mit anomaler Teildispersion, die Farbfehler praktisch auf null reduzieren und die bei dieser Brennweite seltene Qualität einer apochromatischen Korrektur bieten.

Die außergewöhnliche Leistung im Nahbereich wird durch ein Floating Element ermöglicht, das für gleichbleibende Leistung bei allen Entfernungen sorgt. Der Entfernungsring verfügt über einen besonders großen Verstellwinkel von 300°, der trotz des erweiterten Nahbereichs präzises Fokussieren ermöglicht. Über den Messsucher ist die Fokussierung bis zu 70 Zentimetern möglich. Zwischen 70 und 30 Zentimetern lässt sich nach Überwinden eines leichten Widerstands entweder per Live View am Bildschirm, den Aufstecksucher Visoflex oder die Leica FOTOS App fokussieren.

Die innovative Konstruktion der Gegenlichtblende in Kombination mit wirksamen Antireflexschichten macht das APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. äußerst unempfindlich gegen jede Art von Streulicht, sodass selbst Aufnahmen gegen die Sonne und andere Lichtquellen möglich sind. Bildfehler wie chromatische Aberration und Verzeichnung sind nahezu vollständig korrigiert. Gepaart mit dem extremen Kontrast bis an den Bildrand sorgt das auch dafür, dass das APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. ein besonders plastisch wirkendes Bokeh bei offener Blende besitzt. Die durch den Einsatz von elf Lamellen beinahe kreisrunde Blende erhält diesen Bildeindruck auch im abgeblendeten Zustand. Beim APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. gilt allerdings noch mehr als bei anderen M-Objektiven, dass Abblenden einzig der Bildgestaltung und nicht der Belichtungssteuerung dient. In der Bildmitte und am Rand ist die Abbildungsleistung des Objektivs überragend und durch Abblenden nicht mehr steigerungsfähig.

Trotz seiner herausragenden Leistungsfähigkeit ist das APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. sehr kompakt und leicht, sodass es sich mit seiner klassischen Reportage-Brennweite für den universellen Einsatz an jedem jetzigen und zukünftigen Modell der M-Reihe, aber auch an der Leica SL2 oder SL2-S eignet.

Für Bilder, die Geschichte schreiben

Das kompakte APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. erweitert die Grenzen des technisch Machbaren, um eine kompromisslose Abbildungsleistung zu erzielen. Zudem bietet es als einziges M-Objektiv eine kürzeste Entfernungseinstellung von nur 30 Zentimetern, die in Verbindung mit der hohen Lichtstärke neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Ein Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst für Authentizität auf noch höherem Niveau.

Kürzeste Entfernungseinstellung im M-Objektivportfolio – bis zu 30 Zentimetern

Das APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. tritt tatsächlich einen Schritt näher heran und ermöglicht echte Nahaufnahmen. Mit 0,3 Metern ist die Naheinstellgrenze kürzer als bei allen anderen M-Objektiven.

Die Konstruktion

Das aufwendige Objektivdesign ermöglicht, in Kombination mit den hochpräzisen Manufakturprozessen in der Leica Fertigung, die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit des APO -Summicron - M 1 : 2 /35 ASPH . In fünf Gruppen befinden sich zehn Linsen : drei Linsen mit asphärischen Oberflächen (eine davon beidseitig) . Sechs Elemente aus Glas mit anormaler Teildispersion reduzieren die chromatische Aberration nahezu auf Null – die apochromatische Korrektur ist eine Qualität, die in Objektiven dieser Brennweite nur selten zu finden ist .

Allgemein
ObjektivtypWeitwinkel
Bildsensor
Sensortypvollformat
SensorformatVollformat
Elektronik
AutofokusNein
Objektiv
BajonettanschlußLeica M
Abbildungsmaßstab1:5.6
ApochromatJa
Brennweite35 mm
Filtergewinde (in mm)39 mm
GegenlichtblendeJa
längste Brennweite (in mm)35 mm
max. Lichtstärke2.0
min. Brennweite35 mm (digital)
min. Naheinstellung (in cm)30 cm
ObjektivbauweiseFestbrennweite
Opt.Aufbau (Glieder/Linsen)10/5
StabilisatorNein
Abmessungen
Durchmesser (in mm)53 mm
Gesamtlänge (in mm)40.9 mm
Gewicht
Gewicht (in g)320 g
weitere Ausstattung
Scharfeinstellungmanuell

Ihre Produktbewertung:

Leica APO-Summicron-M 35mm f2,0 Asph.

Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist freiwillig und wird nur für interne Zwecke verwendet.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihre Meinung zum Produkt
ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!
Bilder
Lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien sowie unsere Nutzungsbedingungen.

APO-Summicron-M 1:2/35 ASPH. • Gegenlichtblende • Objektiv-Vorderdeckel • Objektiv-Rückdeckel • Tasche

Vier asphärische Oberflächen, ausgewählte Glassorten für die Korrektur apochromatischer Abbildungsfehler und das Floatingelement führen zu einer extrem hohen optischen Leistung, einem kürzeren Nahbereich und einem kompakten Gehäuse.

Top-Features

Top-Features


• Unerreichte Bildqualitiät
• Zeitgemäßes Design
• Einfach zu fokussieren
• Kompaktestes 35mm Vollformat-Objektiv mit ausergewöhnlichen Abbildungsleistung
• Kürzeste Naheinstellgrenze im M-System – bis zu 30cm

7.300,00 €
inkl. MwSt.
Versand gratis

Kombinieren und Sparen

Kombinieren und Sparen



Exklusiv für Unternehmer (§14 BGB): Jetzt ausgewähltes Equipment über -- Monate zum Preis von --,-- €/Monat zzgl. MwSt. leasen.

Der Foto Erhardt Newsletter

Einfach Abonnieren und als Newsletter-Empfänger jede Woche profitieren:

Exklusive Angebote für Abonnenten
Wöchentliche Rabatte oder Gutscheine
Produktankündigungen bereits vorab
Hilfreiche Foto-Tipps und -Tricks
Aktuelle Insider Informationen
Kostenlos und jederzeit kündbar

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.